Startseite

Doppelverbeitragung abschaffen!
Statt steuerfreier Aktienkäufe zunächst die Gerechtigkeitslücke in der Betrieblichen Altersvorsorge beseitigen!
Sarah Gillen führt die Mittelstandsvereinigung
Die Delegierten der Mittelstandsvereinigung im Saarland wählen Sarah Gillen zur neuen Landesvorsitzenden
Saabrücken braucht neues Messezentrum
Das Saarland braucht einen Messeplatz der auch zukünftigen Ansprüchen an große Leitmessen Rechnung trägt.
Kreismittelstandstag der MIT Saarbrücken-Land
Michael Peter im Amt bestätigt
Unternehmer aus St. Wendel wollen Helmut Zimmer im Kreistag
Die Mittelstandsvereinigung der CDU nominiert ihren Kandidaten für die Kreistagsliste der CDU.





Aktuelles

MIT für Freihandel und gegen Handelskrieg

Protektionismus ist keine Antwort auf die globalen Herausforderungen der kommenden Jahre.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) wendet sich gegen jede Eskalation im Streit um Strafzölle mit den USA. „Die US-amerikanische Regierung stellt mit protektionistischen Motiven jahrzehntelang gewachsene handelspolitische Grundsätze infrage“, sagte MIT-Bundesvorsitzender Carsten Linnemann auf einer Klausurtagung des Bundesvorstands in Wien. „Deshalb sprechen wir uns ganz klar für den Freihandel aus, an dem sich die internationale Handelspolitik orientieren muss.“

Fahrverbote müssen vermieden werden

MIT bedauert Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Saar (MIT) bedauert das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten. „Fahrverbote treffen in erster Linie Berufstätige und Selbstständige“, kritisiert Sarah Gillen, MdL. „Besonders für unseren Mittelstand, für Handwerker und Lieferanten wären solche drastischen Einschränkungen existenzgefährdend.“ Auch im Saarland hätten sich viele Pendler bewusst für den Kauf eines Diesels entschieden, so Gillen: „Für sie kämen Fahrverbote einer Enteignung gleich.“

Schenker bei Standortsuche unterstützen!

Ansiedlung von Logistikunternehmen hat positive Effekte für die ganze Region.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Saar (MIT) steht den Ansiedlungsplänen von Schenker positiv gegenüber. Allein schon die Ansiedlungspläne werten das Image des Saarlandes als zukunftsfähiger Logistikstandort im Herzen Europas auf. Von einer möglichen Ansiedlung dieser stark wachsenden Branche profitiert nicht nur die Stadt Saarbrücken unmittelbar. Eine solche Ansiedlung wird mittelbar auch positive Effekte auf Einzelhandel, Handwerk und das Baugewerbe in der Region generieren.

Sachgrundlose Befristung muss bleiben.

Bei den Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU mit der SPD ist eine der zentralen Forderungen der Sozialdemokraten die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung. „Dieser Forderung sollte die Union nicht nachkommen. Denn die Entwicklungen am Arbeitsmarkt machen deutlich, dass die sachgrundlose Befristung eine notwendige und erhaltenswerte Maßnahme zur Flexibilisierung ist“, erklärt der Landesvorsitzende der MIT Saar, Bernd Wegner MdL.
 

MITTELSTANDSVEREINIGUNG UNTERSTÜTZT KOALITIONSVERHANDLUNGEN

Bürger im Saarland werden entlastet!

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) sieht im Ergebnis der Sondierungen von Union und SPD eine ordentliche Grundlage für Koalitionsverhandlungen: „Das wichtige Signal lautet: Die unionsgeführte Bundesregierung entlastet Familien mit Kindern sowie untere und mittlere Einkommen“, sagt Sarah Gillen MdL, Mitglied im Bundesvorstand der MIT. „Niemand wird steuerlich stärker belastet.“

MIT Saar fordert Umdenken bei der IG Metall

Wegner: Gewerkschaft verringert kontinuierlich ihren Einflussbereich

Der Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Saar (MIT Saar), Bernd Wegner MdL, kritisiert die Forderungen der IG Metall im aktuellen Tarifkonflikt: „Die größte Einzelgewerkschaft in Deutschland befindet sich mal wieder im Arbeitskampf und möchte die 28-Stunden-Woche für zwei Jahre mit Rückkehrrecht in die Vollzeitbeschäftigung umsetzen. Dabei sollen auch noch 6 Prozent Gehaltsverbesserung durchgesetzt werden sowie eine Ausgleichszahlung bei der 28-Stunden-Woche für die unteren Einkommen.

Zustände wie sie an der Bruchwiesenschule Alltag sind, dürfen nicht weiter hingenommen werden!

Mittelstandsvereinigung kritisiert Bildungsminister

In ihrer Vorstandssitzung am 18. Dezember 2017 hat sich die Mittelstandsvereinigung (MIT) der saarländischen CDU u.a. mit den Vorgängen an der Saarbrücker Bruchwiesenschule beschäftigt und einstimmig die folgende Stellungnahme beschlossen:

Handel der Zukunft

Wie digital wird das Einkaufen der Zukunft?

Der Kreisverband St. Wendel hat das Innovative Retail Lab des DFKI in der Koordination der Globus-Betriebe in St. Wendel besucht. Mit dabei waren Staatssekretär Stephan Kolling sowie die Abgeordneten Sarah Gillen, Alwin Theobald sowie Alex Zeyer.

Unterstützung für 48 Städtbau-Projekte

Pressemitteilung von Sarah Gillen

Mit seiner Unterstützung für 48 Städtebau-Projekte im Saarland in Höhe von 30 Millionen Euro setzt Bau-Minister Klaus Bouillon die richtigen Anreize um weitere Investitionen aus privater Hand (geschätzt sind hier 210 Millionen Euro) hervorzurufen. Auch wenn in der Vergangenheit das eine oder andere Projekt einer solchen „Public-Private-Partnership“ in die Kritik geraten ist, so steht nun die langjährige Erfahrung von Klaus Bouillon als Verwaltungschef in St. Wendel als Garant für den Erfolg dieser 48 Projekte.

Seiten